17. September 2020

 

Heute morgen war es sehr kalt.

Ich überlegte kurz was ich mit Charly mache wenn es kalt ist.

Meine Entscheidung war schnell, ich hollte ihn rein.

Zuerst machte ich in der Küche die Fussbodenleiste zu, da Charly die angewohnheit hatte dort rein zu klettern.

Danach schaute ich das beide genug platz haben zum schlafen und aus dem weg zu gehen – Decken dafür hatte ich ja genug.

Ich gab beiden noch was zu essen und ging dann, aber mit einem unguten gefühl.

Am Mittag auf der Arbeit habe ich dann doch meinen Unterstützer gebeten mal kurz vorbei zu schauen.

Später meldetete er sich zurück und sagte mir das dort alles ok ist.

Ich war beruigt.

Der restliche Nachmittag wo ich zu hause war, lief einigermassen ruig ab.

Am Abend kam öfters mal besuch entweder Thomas und die ehemalige besitzerin von Naomi.

Bis morgen.